Freizeitaktivitäten in der Corona Zeit

Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, geschlossene Kitas und Schulen wegen der Pandemie haben unser aller Familienleben gravierend verändert. Viele Eltern mussten von einem Tag auf den anderen den Alltag komplett umkrempeln – Job, Haushalt, Kinderbetreuung, Homeschooling und die Freizeitgestaltung der Familie neu organisieren. Inzwischen gibt es zahlreiche Lockerungen, Kindergärten und Schulen öffnen wieder. Dennoch bleibt die Ungewissheit, ob und wann wir wieder zur Normalität zurückkehren können. Bis dahin stellt sich für uns Mamas und Papas die Frage, welche Freizeitaktivitäten in der Corona Zeit den neuen Familienalltag auflockern und dem “Corona-Koller” vorbeugen? Hier haben wir tolle Tipps für Deine Familie.

Als Familie gemeinsam neue Freizeitaktivitäten entdecken

Für Eltern und Kinder hat sich durch die Pandemie alles verändert. Auch, wenn durch die Wiedereröffnung von Kitas und Schulen wieder mehr Struktur und Abwechslung in den Alltag der meisten Familien zurückgekehrt ist, bestimmen nach wie vor Kontakteinschränkungen und Abstandsgebote die Freizeitaktivitäten in der Corona Zeit. Erst Recht, wenn eins der Kinder oder ein Elternteil zu einer besonders gefährdeten Risikogruppe gehört und deshalb Besuche in Kita oder Schule vielleicht noch nicht stattfinden.

Welche Freizeitaktivitäten in der Corona Zeit Langeweile und Trübsal vertreiben, hängt maßgeblich davon ab, wie alt die Kinder sind und wie es um das Wetter bestellt ist. An regenfreien Tagen bietet es sich an, mit der Familie nach draußen zu gehen. Allerdings solltest Du Dir für Deinen Nachwuchs auch ein paar sinnvolle Beschäftigungsmaßnahmen und Freizeitangebote für zuhause überlegen, damit Dir ausreichend Zeit für Haushalt und Homeoffice bleibt oder bei schlechtem Wetter kein Frust aufkommt.

Outdooraktivitäten in der Coronakrise für Kleinkinder

Grundsätzlich ist es eine tolle Idee, mit den Kids nach draußen zu gehen. Frische Luft tut immer gut. Außerdem können Jungs und Mädchen sich dabei auch körperlich austoben. Für kleinere Kinder lässt sich ein toller Familienausflug unkompliziert organisieren, da sich Kleinkinder und Kids bis zum Grundschulalter leicht für einfache Dinge begeistern lassen.

Schon ein Ausflug zum nächsten Ententeich, eine Entdeckertour durch den Wald oder ein Picknick auf einer Wiese werden von den Kleinen dankbar angenommen. Nehmt einen Ball mit, etwas Malzeug, Bauklötze, eine Picknickdecke und das Kuschelkissen des Kindes – schon ist der Tag gerettet. Beim Picknick gibt es vorbereitetes Obst, Gemüse, belegte Brote, erfrischende Getränke, ein paar Kekse. Wenn Dein Kind müde wird, kann es im Schatten ein kleines Mittagsschläfchen erledigen, während Ihr als Mama und Papa ein paar erholsame Minuten zum Ausruhen und Kraft tanken habt. Packt also ein gutes Buch in den Picknickkorb oder ladet euch einen tollen Film auf´s Smartphone.

Spannende Schnitzeljagd, Schatzsuche & Fotosafari für die ganze Familie

Um möglichst viele und abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten in der Corona Zeit planen zu können, sollten die einzelnen Aktivitäten wenig oder gar kein Geld kosten, denn das ist in den meisten Familien während der Coronakrise Mangelware.

Eine gute Idee ist es, wenn Ihr für die Familie eine Schatzsuche, Schnitzeljagd oder Fotosafari organisiert. Das ist altersgerecht möglich und macht Kindern und Eltern richtig Spaß. Ideal ist es, wenn Ihr Euch dafür einen Tag mit gutem Wetter aussucht und eine Location außerhalb der Stadt ausfindig macht. Habt Ihr ein eigenes Haus mit Garten? Noch besser!

Bei Schnitzeljagd und Schatzsuche geht es darum, kleine Aufgaben zu lösen und sich durch bestandene Rätselaufgaben und Kopfnüsse dem Ziel zu nähern. Dort erwartet alle Teilnehmer eine Belohnung, damit es keine Tränen gibt.

Wichtig ist, dass Ihr auf altersgerechte Aufgaben und Rätsel achtet, damit jedes Kind seine Erfolgserlebnisse hat. Es gibt keine Verlierer. Kleinkinder können beispielsweise ein Tier-Domino lösen oder ein Puzzle zusammenlegen, um dann zur nächsten Etappe zu kommen.

Als Belohnung für die spannende Schatzsuche kann zum Beispiel eine Schatztruhe mit Süßigkeiten, Eis oder einem neuen Gesellschaftsspiel für die ganze Familie im Ziel versteckt werden. Kleine Kinder freuen sich natürlich auch über

  • Spielzeugauto
  • Stofftier
  • Malsachen
  • Bilderbuch

Ähnlich spannend lässt sich eine Fotosafari für die Familie planen, bei der natürlich auch die Kleinsten – vielleicht mit Deiner Hilfe und Deinem Smartphone – mitmachen können. Die Fotosafari kann im eigenen Garten, im Wald, beim Picknicken im Stadtpark oder bei schlechtem Wetter sogar zuhause stattfinden.

Bereitet eine Aufgabenliste vor, welche Motive bei der Safari fotografiert werden sollen. Hier ein paar Beispiele für eine Fotosafari in der Natur:

  • Gänseblümchen
  • Löwenzahn
  • Ameise
  • Vögel
  • Enten
  • Marienkäfer

Die schönsten Fotos werden zuhause ausgedruckt. Wenn Ihr Lust habt, lässt sich daraus eine Fotocollage oder ein kleines Fotoalbum basteln. Schon habt Ihr eine tolle Wanddeko oder eine Geschenkidee für Oma und Opa.

Übrigens: Möchtet Ihr mit einer befreundeten Familie auf Schatzjagd oder Fotosafari gehen, spricht nichts dagegen, denn in der Natur könnt Ihr problemlos gemeinsame Freizeitaktivitäten in der Corona Zeit erleben und trotzdem Abstand halten!

Werdet kreativ – tolle Freizeitaktivitäten für zuhause

Eltern können nicht jeden Tag einen großen Familienausflug planen. Damit zuhause die Decke nicht auf den Kopf fällt, solltet Ihr ein paar Ideen für sinnvolle Freizeitbeschäftigung sammeln. Malen und Basteln kommt bei fast allen Kindern gut an – hier findet Du schöne Bastelideen, die mit Deiner Unterstützung auch für kleine Kinder geeignet sind:

Teenager in der Corona Zeit beschafften

Etwas schwieriger wird es, die Freizeitgestaltung für Teenager zu planen, da die meisten Jugendlichen ab einem gewissen Alter sich lieber mit Freunden treffen, als sich zuhause zu beschäftigen.

Jungs und Mädchen im Teenageralter lieben jedoch ihr Handy und haben oft großes Interesse an digitalen Technologien. Wie wäre es, gemeinsam mit Deiner Tochter oder Deinem Sohn ein Blog zu eröffnen, coole Videos mit dem Smartphone zu drehen oder eigene Songs zu komponieren? Ob Android oder IOS – für jedes Betriebssystem gibt es kostenlose Apps, mit denen sich ältere Kinder und Teenager kreativ austoben können und vielleicht ein neues Hobby entdecken.

Spannend sind auch virtuelle Museumstouren, wie sie beispielsweise von diesen Museen angeboten werden:

  • Ozeaneum Stralsund
  • Senckenberg-Museum
  • Pergamonmuseum Berlin
  • Deutsches Museum München
  • Louvre in Paris

Außerdem könnt Ihr das soziale Engagement eures Nachwuchses fördern. Gerade im Teenageralter wäre es doch eine tolle Sache, wenn Dein Sohn oder Deine Tochter Nachbarschaftshilfe anbietet. Gassi gehen, einkaufen oder ältere Nachbarn bei der Gartenarbeit unterstützen?

Auch im Hinblick auf die Zukunft bieten sich für Teenager sinnvolle Freizeitaktivitäten in der Corona Krise an. Abitur, Studium oder doch lieber eine Berufsausbildung? Nutzt die aktuelle Lage, um Euch gemeinsam über Bildungsangebote und interessante Ausbildungsberufe zu informieren.

Insbesondere für Schulabgänger bleibt in der entschleunigenden Coronakrise viel Zeit, die praktisch genutzt werden kann, um die Zukunft des Teenagers zu gestalten und Perspektiven zu schaffen. Da derzeit an den meisten Schulen noch kein Regelunterricht stattfindet und die normalen Freizeitaktivitäten für Jugendliche bisweilen nur eingeschränkt möglich sind, bereitet Euch mit Eurem Kind auf das Bewerben um eine Ausbildungsstelle vor. Übt, eine professionelle Bewerbung mit Lebenslauf zu schreiben und animiert Euren Teenager, sich für Einstellungstests und Bewerbungsgespräche fit zu machen. Damit habt Ihr eine abwechslungsreiche Alternative zum Homeschooling und investiert sinnvoll in die Zukunft.

„Freizeitaktivitäten

Foto: pixabay.com

Hinterlasse einen Kommentar