Kinderzahnarzt - so vermeidest du Zahnarztangst bei deinem Kind
5
(2)

Schlechte Zähne verursachen zahlreiche Probleme, sorgen langfristig für unerträgliche Zahnschmerzen und kosten im Erwachsenenalter viel Geld. Der Grundstein für gesunde Zähne wird bereits in der frühen Kindheit gelegt. Denn Kinder, die schon in jungem Alter mit Hilfe ihrer Eltern adäquate Mundhygiene und ordentliche Zahnpflege betreiben sowie angstfreie Zahnarztbesuche beim Kinderzahnarzt erleben, haben später deutlich seltener Zahnarztangst. Außerdem erhalten Jungen und Mädchen durch regelmäßiges und richtiges Zähne putzen ihre gesunde Zahnsubstanz und dürfen sich im Idealfall auf ein strahlendes Lächeln bis ins hohe Alter freuen. Zudem sorgen häufige Zahnkontrolle und Prophylaxe durch den Zahnarzt dafür, Karies und andere zahnmedizinischen Auffälligkeiten frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu behandeln. Während noch vor wenigen Jahrzehnten bei zahnmedizinischen Behandlungen insbesondere bei Kindern selten bedacht wurde, dass schlechte Erfahrungen beim Zahnarzt zu massiven Ängsten vor dem nächsten Zahnarztbesuch führen können, hat sich in den letzten Jahren eine Sensibilisierung für das Thema Zahnarztangst etabliert. Immer mehr Zahnmediziner beschäftigen sich mit der Problematik und haben sich darauf spezialisiert, als “Kinderzahnarzt” Kinder an angstfreie Zahnarztbesuche und schmerzfreie Behandlungsmethoden heranzuführen.

Kind hat Angst vorm Zahnarzt – welche Tipps helfen?

Frühe und regelmäßige Kontrolle sollte bereits bei den ersten Milchzähnen durch einen Kinderzahnarzt stattfinden, da Karies sich auf die nachrückenden Zähne überträgt. Ebenso sollten kariöse Milchzähne frühzeitig zahnmedizinisch behandelt werden, um den bleibenden Zähnen einen guten Start zu ermöglichen. Kontrolle und Behandlung von erkrankten Zähnen ist jedoch schon für viele Erwachsene ein ernsthaftes Problem. Dies führt sehr häufig zur Zahnbehandlungsphobie (Dentalphobie) und dazu, dass über viele Jahre hinweg keine Zahnarztbesuche stattfinden, bis die kaputten Zähne komplett verloren sind. Hier haben wir einige Tipps für euch.

Kinder zum Zahnarztbesuch mitnehmen

Damit euren Kids Zahnarztphobie erspart bleibt, solltest du als Mama oder Papa mit gutem Beispiel vorangehen. Wenn du zum Vorsorgetermin beim Zahnarzt gehst, nimm dein Kleinkind oder Schulkind zu jedem Zahnarztbesuch mit, damit sich dein Kind von klein auf an die Zahnarztpraxis gewöhnt und Vertrauen aufbaut. Je normaler der Besuch beim Zahnarzt für dich ist, desto weniger angsteinflößend wirkt die Praxis und der Behandlungsstuhl auf dein Kind.

Sucht euch eine kinderfreundliche Zahnarztpraxis

Ein kinderfreundlicher Zahnarzt geht bei eurem gemeinsamen Zahnarztbesuch mit Geduld und Empathie auf dein Kind ein, das dich zum Kontrolltermin oder zur Behandlung begleitet. Der Kinderzahnarzt bzw. die Kinderzahnärztin lässt dein Kind auf dem Behandlungsstuhl Platz nehmen, untersucht spielerisch die Zähne des Kindes, zeigt und erklärt ihm Behandlungsinstrumente und hält vielleicht auch ein kleines Büchlein über Zahnheilkunde für dein Kind bereit, das es mit nachhause nehmen darf.

Kinderfreundliche Zahnärzte machen Kindern erste Zahnarztbesuche so angenehm wie möglich, sodass erst gar keine Angst vor dem Zahnarzt entsteht – und zwar bevor überhaupt die erste Behandlung notwendig ist.

Woran erkennt man eine kinderfreundliche Zahnarztpraxis?

In Praxen, die hauptsächliche erwachsene Patienten behandeln, kommt Kinderfreundlichkeit nach wie vor manchmal zu kurz. Daher ist der Kinderzahnarzt meist die bessere Alternative für Kinder.

Eine kinderfreundliche Praxis sollte hell und freundlich eingerichtet sein, im Wartezimmer eine Spielecke haben, in der sich die Kids die Wartezeit vertreiben können. Das Praxispersonal sowie der Zahnmediziner selbst, sollte eine ruhige Ausstrahlung auf das Kind haben und sich Zeit für deinen Sohn bzw. deine Tochter nehmen.

Übrigens: Auch die Einrichtung im Behandlungszimmer sollte auf die kleinen Patienten freundlich wirken. Farbenfrohe Bilder an den Wänden und eine ansprechende Dekoration, wie zum Beispiel eine aufstellbare Figur, die einen Backenzahn zeigt, lenken ab.

Zahnarzt für Kinder – meist die bessere Wahl

Irgendwann muss jedes Kind zum Zahnarzt. Sei es, dass du eine Kariesprophylaxe durchführen lassen willst oder wenn du feststellst, dass dein Kind Karies, schlechte Zähne oder ein anderes Problem hat.

Dann stellt sich die Frage, wo die erste Zahnbehandlung stattfindet. Fühlst du dich in deiner Zahnarztpraxis gut aufgehoben, spricht nichts dagegen, dass du dort auch mit deinem Kind hingehst. Lebst du in einer größeren Stadt, kannst du nach einer Praxis Ausschau halten, die sich auf die zahnmedizinische Behandlung von Kindern spezialisiert hat. So ist es beispielsweise in Berlin kein Problem, wenn du einen erfahrenen Kinderzahnarzt finden willst.

Falls du nicht fündig wirst, kannst du dich an die Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGKiZ) wenden, um eine kinderfreundliche Praxis mit einem Kinderzahnarzt in eurer Nähe ausfindig zu machen.

Das sind die wichtigsten Vorteile, wenn du mit deinem Kind in eine Kinderzahnartzpraxis gehst:

  • Ein Praxisteam, das sich auf die Behandlung von Kindern spezialisiert hat, versteht es, Untersuchungen angstfrei zu gestalten.
  • Kinderzahnärzte haben viel Erfahrung bei der Kariesprophylaxe für Kinder.
  • Der Kinderdentist arbeitet mit speziell auf Kinder abgestimmte Instrumente und setzt auf kindgerechte Untersuchungs- und Behandlungsmethoden.

Zu kindgerechten zahnmedizinischen Behandlungen gehören unter anderem auch eine Kindernarkose oder Eingriffe, die im Tiefschlaf durchgeführt werden.

Ebenfalls bieten die meisten Kinderzahnärzte für ängstliche Patienten Zahnbehandlungen unter Hypnose an. So können schmerzhafte Behandlungen sanft durchgeführt werden, damit aus dem notwendigen Zahnarztbesuch des Kindes keine Zahnarztangst entsteht.

Kind muss zum Zahnarzt – worauf kommt es beim ersten Zahnarzttermin an?

Auch, wenn du ein akutes Zahnproblem bei deinem Kind festgestellt hast und du beim Kinderzahnarzt vorstellig wirst: Beim ersten notwendigen Termin sollte keine Behandlung durchgeführt werden. Es geht vorrangig darum, dass das Kind die beklemmende Situation auf dem Behandlungsstuhl angstfrei kennenlernen und Vertrauen schöpfen kann. Deshalb wird der erste richtige Besuch beim Zahnarzt lediglich dazu genutzt, dass der Dentist sich die Mundhygiene anschaut und einen Zahnbefund der Kinderzähne aufnimmt.

Bereits während dem Telefonat zur Terminvereinbarung beim Kinderzahnarzt solltest du die Sprechstundenhilfe drauf hinweisen, dass dein Kind vielleicht noch keine Erfahrung mit einer Zahnbehandlung gemacht oder Angst vorm Zahnarzt hat. So kann die Praxis sich auf die Situation einstellen, etwas mehr Zeit für den Arztbesuch einplanen und dann mit dir beim eigentlichen Termin das weitere Vorgehen besprechen.

Noch ein Tipp zum Abschluss: Hast du den Eindruck, dass ihr in einer normalen Praxis nicht gut aufgehoben seid, schau dich nach einer Alternative um – zum Beispiel einem Kinderzahnarzt. Vielleicht gibt es eine solche Kinderarztpraxis nicht unmittelbar in eurer Nähe und ihr müsst eine längere Anfahrt in Kauf nehmen. Doch das lohnt sich. Denn hat ein Kind erstmal eine schlechte Erfahrung machen müssen, ist die Angst vorprogrammiert, schlechte Zähne lassen sich kaum verhindern und wenn es ganz schlecht läuft, steht deinem Kind ein langer Leidensweg bevor, der sich bei einer kinderfreundlichen zahnmedizinischen Versorgung vermeiden lässt.

Foto: renatalferro / pixabay

Kinderzahnarzt - angstfrei mit Kindern zum Zahnarzt

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Du diesen Beitrag nützlich findest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.