Silvesterparty mit Kindern - Tipps für das Silvesteressen & Spielideen
5
(1)

Eine Silvesterparty mit Kindern zu feiern ist etwas anderes, als die klassische Party unter Erwachsenen. Vor allem kleine Kinder haben Angst vor der lauten Knallerei. Außerdem werden die Kids müde, sind aufgedreht und es macht sich Langeweile breit, je später der Silvesterabend wird. Die Kinder wollen beschäftigt werden und hinzu kommt die eigene Müdigkeit, denn als Mama und Papa hat man jeden Tag reichlich zu tun – da braucht man keinen zusätzlichen Schlafentzug.

Damit die Silvesterparty mit Kindern trotzdem ein schöner Abend für alle Familienmitglieder wird, solltet ihr euch gut vorbereiten. Plant einfaches Essen, das jedem schmeckt, bereitet ein paar Spiele vor und nehmt am Nachmittag noch eine Mütze Schlaf, um abends fit zu sein. Wir haben für euch einige Ideen gesammelt. Perfekt, wenn ihr mit euren Kids alleine oder gemeinsam mit befreundeten Familien ins Neue Jahr rutschen wollt. Von leckerem Essen, Feuerwerk-Alternativen, Spiele-Olympiade und Theater ist für jeden und für jede Altersstufe etwas dabei.

Welches Essen für Silvesterparty mit Kindern?

Um an Silvester gemeinsam bis Mitternacht durchhalten zu können, braucht ihr als Familie etwas zu tun. Bereitet das Silvesteressen gemeinsam mit euren Kindern vor. Entweder kocht ihr ein leckeres Essen oder macht zusammen ein abwechslungsreiches Silvesterbuffet.

Die beliebtesten Gerichte für die Silvesterfeier mit Kindern

Bereitet leckere Gerichte vor, die jeder mag und die man gut am nächsten Tag aufwärmen kann. Lasagne oder Bolognese kommen meistens gut an. Aber auch Ofengemüse in allen Variationen mit unterschiedlichen Dips machen sich als Silvesteressen gut. Gemüse für einen Salat zu schneiden ist beispielsweise für die meisten Kinder eine prima Beschäftigung und motorisch bereits für Kindergartenkinder gut zu schaffen.

Statt eines fetten Bratens lässt sich gemeinsam mit Kindern ein Hackbraten zubereiten. Dieser lässt sich ganz an den Geschmack der Familie anpassen und ist wesentlich unkomplizierter in der Zubereitung und kinderfreundlicher im Geschmack als andere Braten. Eine Alternative sind Mini-Frikadellen, die kalt aus der Hand gegessen werden können.

Raclette ist ein klassisches Partyessen, das sich mit Kindern an Silvester ebenfalls gut umsetzen lässt und die lange Wartezeit bis zum Jahreswechsel perfekt überbrückt.

Silvesterbuffet für Kinder: Fingerfood und Pizza

Wie wäre es, ein tolles Silvesterbuffet mit den Kids vorzubereiten? Je nach Alter der Kinder können diese gut mithelfen und was selbst zubereitet wurde, schmeckt einfach viel besser. Würstchen im Schlafrock, Tomaten-Gurken-Schiffe, Käsespieße oder Frikadellen – Kinder lieben solche Party-Häppchen. Ein selbstgemachtes Fingerfood-Buffet ist für einen langen Abend schön und kostet in der Vorbereitung einiges an Zeit – perfekt für ungeduldige Kids. Auch für Familien mit etwas größeren Kindern ist ein solches Buffet optimal. Es lässt sich mit selbstgemachter Pizza ergänzen.

Besondere Süßspeise für den Silvesterabend: kinderfreundliches Tiramisu

Auch am Zubereiten von süßen Desserts haben die meisten Kinder großen Spaß. Zu Silvester darf es eine besondere Leckerei sein! Dieses Tiramisu ist an Kinder angepasst und lässt sich gut gemeinsam am Morgen vorbereiten.

Rezept für kinderfreundliches Tiramisu (ohne Alkohol und Kaffee)

Zutaten

  • 500g Mascarpone
  • 100g Puderzucker
  • 200g Löffelbiskuits
  • 4 Eigelb
  • 4 Eiweiß
  • Bittermandelaroma
  • Circa 3 Tassen Kakao (mit heißem Wasser und nicht mit Milch zubereitet)
  • Kakaopulver zum Bestreuen

Außerdem braucht ihr eine flache Glasschale oder ein Backblech mit höherem Rand, um darin das Tiramisu zu schichten.

Extra-Tipp: Ich bereite gemeinsam mit meinen Kindern die Zutaten vor. Wiege ab und stelle alles mit ihnen zusammen in die passende Reihenfolge. Dann können sie den Rest gut alleine schaffen und sind sehr stolz auf ihre Leistung.

Zubereitung

  1. Eier trennen – größere Grundschulkinder können das mit etwas Übung gut alleine. Bei den kleineren Kindern trennt einer der Eltern die Eier.
  2. Das Eigelb und den Puderzucker schaumig schlagen. Wenn es weiß ist, ist es perfekt.
  3. Bittermandelaroma und Mascarpone mit einem großen Löffel oder einem Schneebesen unterrühren. Achtung: Mit dem Mixer wird es flüssig, deswegen unbedingt nur mit dem Löffel oder Schneebesen unterheben.
  4. Eiweiß separat steif schlagen. Ich erkläre meinen Kindern immer, dass es fertig ist, wenn es wie fester Schnee aussieht.
  5. Steifes Eiweiß mit dem Löffel unter die restliche Mischung heben.
  6. Löffelbiskuit in den Kakao tunken und auf Tellern abtropfen lassen.
  7. Erst eine Schicht Creme in die Form geben, dann eine Lage Biskuit darauf verteilen. Im Wechsel schichten – die letzte Schicht ist immer Creme.
  8. Für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen und vor dem Essen großzügig mit Kakao bestreuen. Am regelmäßigsten geht das mit einem Puderzuckerstreuer.

Abwandlung: Wer es fruchtiger mag, kann für das Löffelbiskuit statt Wasser Orangensaft oder Himbeersaft mit Kakao mischen.

An Silvester den Tisch festlich herrichten

Wie ihr den Tisch für das Silvesteressen gestaltet, hängt natürlich davon ab, welches Essen ihr auftischt. Entscheidet ihr euch für ein etwas eleganteres Menü mit einem besonderen Essen, gehört auch eine extra hergerichtete Tafel dazu. Schöne Servietten, eine Platzkarte und vielleicht ein Menü – Kinder lieben Details und helfen hierbei gerne. Wer kleine Bastelfans zuhause hat, kann ihnen hier Anregungen geben.

Umso mehr sie freie Hand bekommen, desto mehr freuen sich die Kinder. Mit kleineren Kindern malst, schneidest und klebst du gemeinsam mit ihnen an der Tischdeko.

  • Wo kommt welches Besteck hin?
  • Wo stelle ich die Gläser ab?
  • Wie kann ich Servietten falten?

Kinder profitieren von solchen Aufgaben. Sie entwickeln einen Blick für das Detail, der in vielen Bereichen des Lebens positiv ist.

Partytisch eindecken

Plant ihr ein Silvesterbuffet, lasst es krachen! Luftschlangen, Konfetti und Streudeko auf dem Buffet und auf dem Esstisch verteilen. Girlanden und viele bunte Luftballons schmücken den Raum. Da kommt garantiert Partystimmung auf. Geht es turbulent zu, verwendet statt Trinkgläsern lieber Trinkbecher.

Tischfeuerwerk, Wunderkerzen, Wachsgießen & Piñata

Bei einer Silvesterparty mit Kindern steht das Feuerwerk nicht im Mittelpunkt. Das Feuerwerk draußen ist für viele Kinder noch zu aufregend und außerdem oft zu spät im Gang. Gerade bei Kindergartenkindern muss Silvester nicht bis 24 Uhr ausgeharrt werden. Auf dem Tisch lässt sich prima ein kleines Tischfeuerwerk ausprobieren. Feuerwerk-Alternativen wie Knallerbsen und kleine Tischfeuerwerke machen Kindern weniger Angst als das Silvesterfeuerwerk draußen. Auch Wunderkerzen im Garten oder auf dem Balkon finden Kinder schön und können schon vor Mitternacht entfacht werden.

Bleigießen ist seit 2018 verboten. Wachsgießen vertreibt ebenso gut die Zeit. Gerade junge Kinder haben besonders viel Fantasie, was sie im gegossenen Wachs erkennen.

Die mexikanische Tradition der Piñata gehört ursprünglich zu Geburtstagen oder Weihnachten, bietet sich jedoch für eine Silvesterparty mit Kindern ebenso an. Hierbei wird klassisch ein Pferd aus Pappmaché mit Süßigkeiten oder anderen kleinen Überraschungen gefüllt. Wenn hier die ganze Familie zusammen versucht, die Piñata zu zerstören macht das viel Spaß. Außerdem vertreibt es ein bisschen die Aufregung bei den kleinen Kindern, wenn sie sich körperlich austoben.

Basteltipp: Da eine Piñata nichts anderes als ein Hohlkörper aus Pappmaché ist, lässt er sich natürlich auch mit etwas Geschick und Zeit selber herstellen. Das sollte jedoch zwei bis drei Tage vor Silvester geschehen, damit es durchtrocknen kann. Für Kinder ist das Matschen fast eine größere Freude als die anschließende Zerstörung.

Puzzle-Challenge oder Spiele-Olympiade

Bei einer Silvesterparty mit Kindern liegt der Fokus auf gemeinsamen Aktivitäten. Puzzeln, den größten Turm bauen oder eine Spiele-Olympiade veranstalten – was macht euch am meisten Spaß? Ihr könnt vorab abstimmen und gemeinsam vorbereiten. Vielleicht muss bei der Spiele-Olympiade ein Pokal überreicht werden? Oder es braucht ein ganz besonderes Motiv für die Puzzle-Challenge? Schau bei deinen individuellen Ideen für eine Silvesterparty mit Kindern darauf, was euch Spaß macht. Im Alltag ist für viele gemeinsame Aktivitäten wenig Zeit. Zelebriere an einem langen Tag wie Silvester die gemeinsame Zeit.

Lesetipp: Hier findet ihr weitere Spielideen für zuhause

Silvesterparty mit Kindern und Karaoke

Hört sich erst einmal komisch an, aber eine Karaoke-Maschine macht mit Kindern ab dem Grundschulalter wohl in jeder Familie Spaß – auch, wenn sich Teenager anfangs eher zieren und Angst haben, dass es peinlich werden könnte. Bei YouTube gibt es Karaoke-Versionen von beliebten Liedern, die sich mitsingen lassen – ihr müsst also nicht extra eine Karaoke-Maschine kaufen.

Je nach Temperamenten in der Familie lässt sich mit kleinen Shows die Energie raussingen und viel Spaß beim Imitieren von Showgrößen haben. Diskokugel, funkelende Partydeko und „Show-Outfits“ sorgen für echtes Partyfeeling und machen den gemeinsamen Silvesterabend mit Kindern zu einem absolut besonderen Tag.

Silvester kriminell: Spieledinner für größere Kids

Es gibt nicht nur Krimidinner für Erwachsene. Viele ältere Kinder lieben es, für ein spannendes Kriminalstück in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Beim Kriminaldinner taucht jedes Familienmitglied in einen Charakter ein. Es ist ein bisschen wie Cluedo ohne Spielbrett. Ein Familienmitglied spielt das Opfer, einer der Schurke und dann gibt es die „unschuldigen“ Mitspieler.

Es gibt auch Versionen, wo die Opfer nicht besetzt werden – gerade für Familien mit drei bis vier Personen sind das attraktivere Spielvarianten. Jede Spielteilnehmer hat eine Vorgeschichte, die vorab gelesen werden muss. Ihr benötigt also ein Drehbuch, das die Story vorgibt und das die Verhältnisse der Spielteilnehmer untereinander vorgibt. Bei dem Spieledinner für Kinder sind die Drehbücher etwas weniger umfassend.

Tipp: Wer besonders kreativ ist und vielleicht etwas Erfahrung hat, überlegt sich eine solche Geschichte selber.

Dinner for One im TV schauen (oder nachspielen)

Die charmante Geschichte vom 90. Geburtstag der rüstigen Miss Sophie ist ein beliebter Klassiker an Silvester. Die Situationskomik mit dem zunehmend betrunkenen Butler James, der für die verstorbenen Gäste beim Trinken einspringt, verstehen bereits Kinder. Dinner for One lässt sich im Fernsehen anschauen oder in kreativen Familien nachspielen.

Tipp: Vielleicht lassen sich von dem Klassiker auch andere Versionen ableiten, die mit der Lebensrealität der Kinder zu tun haben.

Kostümparty – Silvesterparty mit Kindern einmal anders

Die meisten Kinder ab dem Kindergartenalter lieben es, sich zu verkleiden. Es müssen keine ausgefeilten und perfekten Kostüme sein, aber bereits Accessoires, ein Rock von Mama oder Modeschmuck können zu einem Kostüm werden. Je nach Lust und Laune kann eine Kostümparty an Silvester mit den Kindern unter einem Motto laufen oder es geht schlicht um das bewusste Schickmachen.

Je nach Familie und Fundus können hier besondere Kombinationen für eine große Freude bei allen Beteiligten sorgen. Es kann Spaß machen, gemeinsam an diesem besonderen Tag auszuprobieren, wer wir auch sein können. Oder was wir schick finden oder finden könnten.

Wichtig ist hierbei: Es müssen alle Lust darauf haben. Sobald Zwang dahinter ist, passt es für deine Familie vielleicht nicht. Entweder machen sich dann die schick, die Lust darauf haben oder ihr findet etwas anderes, wozu alle Lust haben.

Extra-Tipp: Wer nicht den ganzen Abend verkleidet verbringen möchte, packt eine Tüte mit Verkleidungssachen und Accessoires. Hiermit können sich die Familienmitglieder für Spaßfotos verkleiden. Das vertreibt nicht nur die Zeit, sondern sorgt auch für schöne Schnappschüsse. Vielleicht macht ihr diese Schnappschüsse zu einer Tradition. In einem eigenen Silvester-Album zeigen sie dir die Entwicklung deiner Familie.

Hellseherei – das witzige Spiel für die Silvesterfeier mit Kindern

Warum verkleidest du dich nicht als WahrsagerIn? Sage deiner Familie mit einer Kugel, mit Tarotkarten oder etwas ähnlichem die Zukunft voraus. Ganz nach deinen Vorstellungen kannst du nahe bei der Wahrheit bleiben. Dann wird es ein toller Start in der neuen Schule oder ein anderes wichtiges Ereignis, was tatsächlich ansteht.

Du kannst aber ebenso die wildesten Geschichten erfinden, was im nächsten Jahr passieren könnte. Vielleicht zieht ein Zauberhase bei euch ein? Oder ihr macht eine Weltreise?

Vielleicht bindest du dein Publikum ein. Du kannst sie Karten oder den Nebel in deiner Kugel deuten lassen. Auf diese Weise vergeht die Zeit schnell. Außerdem schaut ihr positiv in das nächste Jahr.

Zeitkapselspiel: Wünsche aufschreiben

Wir alle haben Wünsche für das neue Jahr. Schreibe deinen wichtigsten Wunsch für das neue Jahr auf. Lass deine Kinder ihre ebenfalls aufschreiben. Wenn sie noch nicht schreiben können, schreibst du ihre Wünsche auf. Lege diese Zettel in ein Marmeladenglas. Im nächsten Jahr an Silvester holst du es hervor. Schaut einmal, was sich erfüllt hat oder was gar nicht so wichtig gewesen ist.

Zum Jahreswechsel: Sich auf das Positive konzentrieren

An Silvester begrüßt du nicht nur das neue, du verabschiedest dich auch von dem alten Jahr. Nun fallen vielen Menschen Abschiede schwer. Vielleicht ist dir schon einmal die Tendenz aufgefallen, bei einem Abschied das Gewesene schlecht zu machen. Beispielsweise an Silvester über das alte Jahr schimpfen. Sich gegenseitig zu erzählen, was alles schlimm an diesem Jahr gewesen ist.

Warum entwickelst du nicht mit deinen Kindern eine andere Tradition und ihr sucht die Sternstunden des letzten Jahres zusammen? Nehmt euch ein leeres Glas und einen Beutel voller Murmeln. Nun beginnt ihr reihum zu erzählen, was schön gewesen ist. Das müssen keine großen Sachen sein, Kleinigkeiten wie ein schöner gemeinsamer Ausflug oder ein Spielenachmittag zählen auch.

Für Kinder ist es wichtig, einen positiven Blick in die Zukunft zu üben. Viele schöne Momente ziehen an uns einfach vorbei. Wir konzentrieren uns auf die Probleme. Harmonie fühlt sich rasch selbstverständlich an. Mit dieser Achtsamkeitsübung lenkst du am Jahresende deinen Blick auf die vielen kleinen Alltagsglücksmomente. Vielleicht fällt es dir oder deinen Kindern zu Beginn schwer, aber nach ein paar Runden kommt Schwung in das Ganze. Ihr könnt euch auch gegenseitig sagen, was ihr in diesem Jahr gegenseitig als große Erfolge seht. Vielleicht hat dein Kind eine große Schwierigkeit überwunden. Oder es gab einen Schulwechsel, einen Klassenwechsel oder etwas ganz anderes. Alles, was gut gelaufen ist, darf gefeiert werden.

Extra-Tipp: Du kannst dir als Eltern vorab überlegen, wofür deine Kinder in diesem Jahr einen Orden verdienen. Kurz vor dem Jahreswechsel wird dieser Orden feierlich mit einer Erklärung überreicht. Wenn du magst, bastelt ihr gemeinsam Orden. Denn vielleicht möchten eure Kinder euch ebenfalls auszeichnen?

Wie Silvester 2020 feiern?

Für Eltern mit kleinen Kindern ändert sich an Silvester 2020 durch die Corona-Beschränkungen nur bedingt etwas. Die häufige Frage, wohin an Silvester mit Kindern, stellt sich in dieser Form zum Jahreswechsel 2020/2021 nicht. Dafür stellt sich in diesem Jahr für alle Menschen die Frage: Was ist Silvester 2020 erlaubt?

Es ist sinnvoll, in diesem Jahr als Familie und im Innenbereich die Silvesterparty mit Kindern zu feiern. Denn aufgrund der Pandemie gilt bundesweit sowohl an Silvester als auch am Neujahrstag ein An- und Versammlungsverbot. In einigen Regionen gibt es bereits Ausgangssperren und in anderen ist mit Ausgangssperren zu rechnen. Erlaubt sind maximal fünf Personen aus zwei unterschiedlichen Haushalten. Kinder unter 14 Jahren zählen nicht. Viele Regionen verbieten in diesem Jahr das Abfeuern von Raketen.

Lesetipp: Weihnachten feiern trotz Corona

Warum feiern wir eigentlich Silvester?

Der Altjahrstag ist traditionell das Fest am letzten Tag des Jahres laut dem gregorianischen Kalender. Dieser setzte sich Ende des 16. Jahrhunderts als der meistgenutzte Kalender durch. Der Name Silvester bezieht sich auf den Gedenktag des Papstes Silvester I. Jahresendfeste feierten bereits die Römer.

Feuerfeste zum Jahreswechsel feierten die Germanen. Die bösen Geister des alten Jahres sollten hiermit vertrieben werden. Heute zeigt das Feuerwerk eher die Freude über das neue Jahr. Seit 1981 lässt sich das Geld statt es zu verböllern auch spenden, wie bei der Aktion Brot statt Böller. Bleigießen, Sekt und nächtliche Gottesdienste sind weitere deutsche Traditionen. Auch Silvesterläufe haben in einigen europäischen Ländern Tradition.

Der große Vorteil einer Silvesterparty mit Kindern ist: Sie ist ohne Alkohol. Für den nächsten Morgen ist das ein echter Vorteil. Vielleicht hast du ja Lust am Neujahrestag mit deiner Familie einen privaten Lauf zu machen? Oder das neue Jahr mit einem ausgedehnten Spaziergang zu begrüßen? Deine Kinder profitieren von Traditionen rund um den Jahreswechsel. Du gibst ihnen damit Halt und Sicherheit.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Du diesen Beitrag nützlich findest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.