0
(0)

Irgendwann ist es soweit – das eigene Kind kann sich selbstständig an Möbelstücke hochziehen. Für Eltern ist diese Zeit und auch dieser Moment wundervoll und auch sehr emotional. Gleichzeitig müssen Eltern nun doppelt aufpassen, damit keine Unfälle passieren. Das Baby erforscht die Welt und auch die eigenen vier Wände – eine riskante und abenteuerliche Zeit, die man gut vorbereiten sollte. Denn wie man weiß, stecken viele Gefahren in der eigenen Wohnung und das sollte man nicht herausfordern. Eine kindersichere Wohnung ist somit Pflicht und man sollte auf alle Gefahren vorbereitet sein.

Aber wie geht man genau vor? Eine Checkliste ist hier wohl der beste Weg, damit das eigene Kind gesund und munter bleibt.

Kinderbett & Kinderzimmer

  • Neben dem Bett dürfen keine Kuscheltiere liegen – Erstickungsgefahr!
  • Sobald sich das Baby am Bett hochziehen kann, sollten Mobiles und hängende Gegenstände entfernt werden. Die Verletzungsgefahr ist hier einfach zu groß. Gleichzeitig können Kleinteile verschluckt werden.
  • Ist das Kind allein im Zimmer, sollte die Gitterstäbe wieder angebracht werden.
  • Kordeln oder Schnüre dürfen nicht in Reichweite liegen. Hier kann sich das Baby selbst strangulieren.
  • Das Baby niemals unbeaufsichtigt auf der Wickelkommode lassen. Auch nicht für einen kurzen Moment.

Wohnzimmer

  • Schränke u.ä. immer an der Wand befestigen.
  • Regale und Bretter gründlich fixieren.
  • Ecken- und Kantenschützer verwenden.
  • Offenliegende Kabel gut verstecken.
  • Teppiche und Läufer fixieren
  • Rauchmelder anbringen
  • kindersichere Steckdosenkappen anwenden
  • Zimmerpflanzen entfernen oder wegstellen.
  • Öffnungs-Sperren anbringen.
  • Große Fenster oder Fenstertüren mit Sticker bekleben, damit das Kind nicht gegen die Scheibe läuft.
  • Türstopper verwenden

Küche & Esszimmer

  • Das Kind in der Küche immer im Auge behalten. Vor allem dann, wenn gekocht wird.
  • Elektrogeräte, die selten benutzt werden, sofort verstauen.
  • Elektrogeräte, die oft benutzt werden (Toaster, Wasserkocher etc.) weiter nach hinten verschieben.
  • Steckdosenkappen an den Steckdosen anbringen.
  • Gläser und Konserven gut verstauen – hier kann sich das Baby schnell verletzten.
  • Auf Tischdecken oder Tischläufer ganz verzichten.
  • An Schubläden und untere Schränke eine Öffnungs-Speere anbringen.
  • Messerblock ganz verstauen oder an einen sicheren Ort bringen.
  • Auf spitzes Besteck achten, wenn sie sich noch in der Geschirrspülmaschine befinden. Messer und Reiben sollten lieber mit der Hand gewaschen werden.
  • Reinigungsmittel, Waschmittel und Geschirrtabs komplett verstecken und nicht an einem Ort aufbewahren, wo das Baby leicht rankommen kann.
  • Feuerzeuge und Streichhölzer verstauen.
  • Alkoholische Getränke und Spirituosen nicht in Reichweite lassen
  • Scharfe Lebensmittel wie Chili, Ingwer und ähnliches gut verstauen.
  • Plastik- und Mülltüten ebenfalls gut verstauen.
  • Mülleimer sofort entleeren.

Badezimmer

  • Das Kind nie unbeaufsichtigt im Badezimmer lassen. Vor allem dann nicht, wenn sich Wasser in der Badewanne befindet.
  • Shampoo und Duschgel an einem anderen Ort lagern – nicht in Reichweite des Kindes.
  • Auch kosmetische Artikel, Schminke, Nagellack Entferner und ähnliches müssen gut verstaut werden.
  • Anti-Rutsch-Matten in Badezimmer auslegen.
  • Giftige und chemische Mittel wie Waschmittel, WC-Reiniger und ähnliches sollten sofort an einem anderen Ort gebracht werden.
  • Haartrockner, Glätteisen und andere elektrische Geräte am Besten ganz aus dem Badezimmer verbannen.
  • Türstopper und Steckdosenklappen anbringen.
  • Einen Temperaturregler für die Armaturen besorgen – so können Verbrennungen nicht entstehen.

Dies & Das

  • Kleinteile, die man schnell verschlucken kann, sollten nie im Haus liegen gelassen werden.
  • Brennende Kerzen sofort ausmachen oder erst ganz verstauen.
  • Balkontüren und Fenster immer gut verschließen und das Baby davon fernhalten.
  • Medikamente, Zigaretten und Alkohol nie in Reichweite des Kindes liegen lassen.

Foto: Andrey_and_Lesya auf Pixabay.com

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Du diesen Beitrag nützlich findest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.